1. Damen – SG Ost Himstedt-Bettrum

1. Damen

Die Saison 2017/18 wird für uns eine ganz große Wundertüte werden. Zum einen müssen wir die Abgängen von Finja und Saskia Lühr, sowie unserer Günni verzichten, wir sagen Danke und hoffen dass Ihr mit der vielen Handballfreien Zeit zurechtkommt. Zum anderen müssen wir auch noch auf unsere langzeitausfälle Nina (Kreuzband) und Sandra (erwartet Nachwuchs) verzichten.

Für unseren Neuzugängen Madeline Wagner (Adenstedt), Annalena Voges (Algermissen) und Naja Deppe (Ilsede)gilt, so schnell wie möglich in das Mannschaftsgefüge zu finden. Wir freuen uns und sagen Herzlich Willkommen bei der SG Ost.

Was Euch/Uns in der neuen Saison erwartet, das wissen wir auch nicht. Die Staffel hat ein fast komplett neues Gesicht bekommen. Da sind zum einen die zwei Landesligaabsteiger TVE Sehnde und die TSV Friesen Hänigsen. Beide mussten zwar nach nur einer Saison LL wieder absteigen, haben davor aber als Meister und Vizemeister gezeigt dass sie viel Potential haben. Dazu gesellen sich die Aufsteiger SG Börde, SG Misburg, Armina Hannover (ehemals DSV Hannoner 78) und der Mellendorfer TV.

Zu was Aufsteiger fähig sind, hat letzte Saison die SF Söhre mit der Meisterschaft eindrucksvoll gezeigt. Komplettiert wird die Staffel mit den unberechenbaren zweiten Teams vom Hannoverscher SC, SC Germania List und TuS Altwarmbüchen, sowie den Tabellendritten SG immensen/Lehrte-Ost und vierten HSG Herrenhausen/Stöcken der letzten Saison, gegen beide Teams blieben wir ohne Punktgewinn.

Bis zu den Herbstferien wird sich schon viel für den weiteren Verlauf entscheiden, denn der Saisonstart hat es mal so richtig in sich. Gleich zum Auftakt spielen wir gegen beide LL-Absteiger, dann sind wir Gast bei der extrem starken HSG Herrenhaus bevor vor den Herbstferien der Aufsteiger aus Mellendorf unser Gast ist. Um hier nicht frühzeitig in der Saison ins Hintertreffen zu geraten, denn anschließend kommt der Geheimfavorit die SG Börde mit 4 ehemalige LL Spielerinnen (was Eine bewirken kann, siehe Söhre) zum Derby, müssen wir uns so schnell wie möglich finden. Angesicht der personellen Veränderung ist dies eine Herkulesaufgabe. Unser Saisonziel ist die obere Tabellenhälfte, hierfür muss aber die teilweise blauäugige Abwehrarbeit abgelegt werden und der Abschluss viel variabler werden.

Viele Aufgaben die WIR nur gemeinsam mit Euch unseren Fans schaffen können. Wir freuen uns riesig auf die neue Saison und hoffen euch ein paar unvergessliche Spiele liefern und feiern zu können.

Joline Fischer
Sophia Lippels
Klara Steinert
Christin Hanel
Finja Kiefel
Vanessa Walenda
Julia Werner

Pia Henningsen
Anne-Marie Geppert
Annalena Voges
Naja Deppe
Madeline Wagner
Sandra Rieck-Mai
Nina Hanel

Zeitnehmer
Rüdiger Heinert
Trainer
Sven Walenda